Besuchszeit: täglich von 16:00 bis 18:00 Uhr - Telefon: 0911-578783

"Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden" (Stanley Spencer)

Prinzessin Pauli - Sommerresidenz mit Personal

 

- Eine Homestory über einen ehemaligen Schützling -

 

 

 

 

Wir haben Post von Pauli bekommen, die wir letztes Jahr in ein neues Zuhause vermitteln konnten. Sie verfügt zwischenzeitlich über eine Sommerresidenz, die keinen Katzenwunsch offen lässt. Wie auf den Bildern zu sehen, gehört dazu neben einem bequem gepolsterten Liegestuhl ein gemütlicher Ausguck, damit man jederzeit einen umfassenden Überblick auf das Geschehen in der näheren Umgebung hat.

 

 

 

 

Für heißere Tage ist ebenfalls gesorgt: Da liegt es sich gut im Grünen auf kühlendem Untergrund.

 

 

 

Nicht zu vergessen die frischen Knabbereien für zwischendurch.

 


 


Pauli genießt natürlich ihre Sommerresidenz in vollen Zügen, manchmal möchte sie abends gar nicht rein kommen. Aber früher oder später kommt der große Hunger und dann, ...

 

 

 

Pauli:
"Ich geh mal wieder rein zum Futtern. Bietet sich grad an, denn das Personal ist drinnen. Da kann es mir die Klappe aufhalten, dann brauch ich schon mein Köpfchen nicht gegen die Scheibe drücken! - Maunz, maunz!"

 

 

 

 

Personal:
Sieht die erwartungsvoll draußen sitzende Pauli und muss lachen. Ein Bild zum Schießen, im wahrsten Sinne des Wortes!
 

Pauli:
"Aah - gut. Sie hat mich gehört und kommt zur Tür" …


"Hey, was ist jetzt los? Warum biegt sie ab? Hat die mein Gemaunze nicht verstanden? - Maunz, mecker, mecker. Mäh!!!"


 
Personal:
Kommt wieder Richtung Terrassentür.

 


Pauli:
"Na endlich! -
Was macht die nun schon wieder? Wieso kniet sie sich vor die Tür und macht
die Klappe nicht auf?

Warum hält die sich so ein Teil vor's Gesicht? Sie wird mich doch
nicht etwa fotografieren?"

 


Personal:
"Pauli, komm halt rein, du kannst's doch!"

 


Pauli:
"Unverschämtheit - Mecker, mecker, Mäh, Määääh!
Mach jetzt SOFORT die Klappe auf!"


 
Personal:
Erbarmt sich natürlich wieder einmal und öffnet die Klappe für die Prinzessin.


 
Pauli:
Stapft rein, würdigt das Personal keines Blickes…
"Endlich! - Mhhh - grummel grummel" und futtert.

 

 


Wenn’s draußen mal zu kühl oder nass für die Sommerresidenz ist, macht es sich Pauli drinnen gemütlich, wobei Gemütlichkeit für eine Katze folgendermaßen aussieht:

 

 

 

 

Man beachte: die sicherlich bequemere Heizungshängematte ist direkt vor Pauli

Dann fordert Pauli ihr Personal in regelmäßigen Abständen auf, ihr die Terrassentür zu öffnen, damit sie sich selbst davon überzeugen kann, dass sich das Wetter in den letzten 5 Minuten nicht doch gebessert hat. Das macht natürlich müde, ... unglaublich müde, ...

 

 

 

Wie gut, dass für solche Fälle zur Erholung eine Sänfte mit Kopfstütze bereit steht.

 

 

Text und Fotos: privat

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com