Besuchszeit: momentan keine - Telefon: 0911-578783

"Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden" (Stanley Spencer)

Viel Vergnügen beim Suchen

Ein beliebtes Spiel an Ostern ist das Suchen. Da wollen wir uns gerne beteiligen und haben einige Anregungen für unsere Leser.

 

Der Klassiker ist ja bekanntlich die Suche nach Ostereiern, wie das im Folgenden Bella und Betzi sowie Fin und Fridolin demonstrieren. Das bietet sich praktisch immer an und sorgt für gute Laune.


 

 

 


 

 

 

Aber häufig kommt es auch vor, dass man seine Katze sucht. Das kann dann leicht auch ein "Spiel" für Fortgeschrittene darstellen, denn die lieben Samtpfoten sind Meister des Versteckspiels. Dann muss man schon sehr genau hinsehen, um beispielsweise noch eine Pfotenspitze zu erkennen.

 

 

 

 

Sie möchten wissen wer das ist? Dann klicken Sie auf das Bild.

 

 

 

Manchmal ist es auch von Vorteil, wenn man den nötigen
Durchblick behält.

 

 

Mimmi: "Was haben die nur wieder? Ich habe mich doch gar nicht versteckt."

 

 

 

Außerdem sollte man sich nicht täuschen lassen. Wenn man eine Katze
sieht, könnten auch zwei da sein!

 

 

 Bert (oben) und Grace

 

 

 

Und zu guter Letzt noch ein Ratespiel für Geübte Katzenfreunde:
Wieviele Katzen sind auf dem folgenden Bild zu sehen?

 

 

Die Auflösung gibt es nach einem Klick auf das Bild.

 

 

 In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Suchen
und wünschen
FROHE OSTERN!

 

 

P.S. Wir haben in den letzten Wochen wieder Post von ehemaligen Schützlingen erhalten und möchten an dieser Stelle auf die dazu veröffentlichten Beiträge verweisen (bitte unten klicken).

 

 

 Grüße von Peanut und Stöpsel

 

 Grüße von Paty

 

 

 

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com