Besuchszeit: nur nach telefonischer Terminvereinbarung - Telefon: 0911-578783

"Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden" (Stanley Spencer)

Zur möglichen Tötung des Löwen Subali im Nürnberger Tiergarten

 

In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass der Nürnberger Tiergarten erwägt, den Löwen Subali zu töten, weil er möglicherweise unfruchtbar ist.



Als Tierfreund kann man derartige Überlegungen weder billigen, noch kommentarlos im Raum stehen lassen. Handeln ist hier gefragt! Deshalb hat unsere 1. Vorsitzende, Frau Barbara Schmidt, einen Brief mit Bitte um Unterstützung an den Oberbürgermeister und die zweite Bürgermeisterin der Stadt Nürnberg geschrieben.

 

Wir möchten diesen Brief hier zitieren, da wir uns als Verein dem Tierschutz verschrieben haben. Laut unserer Satzung ist es unser Vereinszweck, die Katze vor Verfolgung und Quälerei aller Art, einschließlich willkürlicher Tötung, zu schützen. Natürlich berührt uns da die mögliche Tötung einer Großkatze wegen möglicher Unfruchtbarkeit in einem deutschen Tiergarten nicht nur, nein - sie wühlt uns innerlich auf!

 

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, lieber Marcus,
sehr geehrte Frau Prof. Lehner,



im Namen vieler Tierschützer wende ich mich mit einer Bitte an Sie.
Es geht um das Schicksal des Löwen SUBALI. Es darf doch nicht sein, dass das Ego eines Tiergartendirektors, die Nachzucht einer seltenen Löwenart in seinem Zoo zu sichern, höher steht, als das Leben eines gesunden, jungen, wunderschönen Tieres. Es muss doch eine Lösung geben, diese Tötung zu verhindern. In Deutschland bzw. Europa gibt es bestimmt Tiergärten, die auch die Nachzucht sichern können. Einige Tierschutzorganisationen sind ja bereits über diese schlimme Sachlage informiert. Ich bitte Sie inständig um Ihre Unterstürzung.


Ich hoffe, dass Du, lieber Marcus, als ehemaliger Geschäftsführer des Nürnberger Tierheims und Sie, liebe Frau Prof. Lehner, als große Katzenfreundin (Großkatze), alles daran setzen, um dieses Vorhaben abzuwenden. Wir wollen doch auch weiterhin die Kulturhauptstadt der Herzen sein.


Ich hoffe sehr auf die volle Unterstützung unserer Stadtspitze.


Herzlichst
Barbara Schmidt und alle Tierfreunde

 

 

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com